Über IRCLOVE Persönlichkeiten Copyright-Informationen anzeigen Bibliothek des Autors anzeigen Nachricht an Autor schreiben


Die Vergabe von Herzpunkten - Kriterien Eigenwerk
von DasSchwarzeBrett aus der Kategorie Freier Text - Irclove

Aktuelles
Hier können aktuelle Themen besprochen werden.
Erstellt:    26.09.2006 22:16
Geändert: 26.09.2006 22:18
2410 Lesungen, 1.1KB

Grundsätzlich gilt: Herzpunkte sollen für Medien vergeben werden, nicht für Autoren.

Herzpunkte sollen nicht persönliche Zuneigung zu einem Autor ausdrücken, sondern besondere Medien auszeichnen - unabhängig davon, wer der Autor ist. Sinn der Herzpunkte ist es, die Perlen der Bibliothek zu identifizieren. Herzpunkte, aus Zuneigung vergeben, laufen dem zuwider. Derartig vergebene Herzpunkte könnten schließlich dann beliebigen Medien eines Autors gegeben werden, da es nur darum geht ihm etwas zu sagen. Dafür, um jemanden etwas persönlich zu sagen, gibt es aber vielfältige andere Wege hier. Die Bibliothek ist keiner, denn die Bibliothek ist Allgemeingut. Leser in der Bibliothek können mit derart vergebenen Herzpunkten nämlich rein gar nichts anfangen.

Leider zeigte die Beobachtung der Vergabepraxis bisher, dass der Anteil an derart falsch vergebenen Herzpunkten sehr hoch ist. Aus diesem Grund wurde es eingeführt, dass man bei Vergabe eines Punktes kurz etwas dazu schreiben muss, warum man gerade diesem Medium einen Punkt gibt.

Team 26.09.2006
Anmelden, eigene Werke veröffentlichen und Teil der Autorengemeinschaft werden - 100% kostenfrei (Infos)
Username: Passwort: EMail:


Kritiker            
Professor am 27.09.2006 01:42 (Kommentar)    15  
Professor
Berechtigte Fragen und Befürchtungen zu denen ich mal meinerseits Stellung nehmen will:

Zum einen möchte ich auf die Umfrage von Cyberdieb bezüglich des selben Themas hinweisen (zu finden unter Umfrage -> Irclove). Dort habe ich bereits einen Kommentar abgegeben, der Eintrag hier ist eine Zusammenfassung meiner Ausführungen dort (danke zimbal). Eine Umbennenung kommt vielleicht noch, Herzpunkt ist im Prinzip ein Schlagwort, dessen Sinn man sicherlich auch neu definieren kann.

Die Vergabe aus Zuneigung an Person soll in Zukunft unterbunden werden, das ist korrekt, das widerspiegelt aber den Weg, den wir mit Persönlichkeiten einschlagen wollen. Die Persönlichkeiten-Plattform soll stärker als eine Autorenplattform herausgestellt werden. Die Vergabe von Zuneigungsnoten soll in diesem Bereich nicht passieren, da es einfach gegen das von uns ausgearbeitete Konzept für diesen Bereich ist. Das von Flann angesprochenes menschliches Bedürfnis zu Grüppchenbildung (mini-communities) die sich nach gegenseitiger Zugenigung ausrichten werden wir mit anderen Funktionalität realisieren. Diese Plattform soll davon unabhängig sein und sich rein auf die Qualität der Inhalte konzentrieren.

Auch wenn dieser Schritt zuerst für einige störend oder nicht transparent genug erscheint, es gibt momentan keine "Verwaltungsrichtlinie" für die Herzpunkte und wird hoffentlich auch nicht notwendig sein. Die Begründung ist aus unserer Sicht deshalb sinnvoll, weil auch der Autor dadurch eine Information über sein Schaffen gewinnt, zum anderen können andere Benutzer diese Begründungen einsehen und nachvollziehen wieso ein Medium ausgezeichnet wurde. Daher ist dieses Verfahren vollkommen transparent. Ob etwas sinnvoll oder nicht sinnvoll ist, das ist nicht der Kernpunkt - wenn Person A einer Person B einen Herzpunkt mit einer Begründung a la "weil ich Person B nett finde" oder "weil das Bild süß ist" vergibt, und kurz darauf mit ähnlicher Begründung einer Vergabe von Person B an Person A folgt, dann können die Admins das nachvollziehen und zurecht auf Vetternwirtschaft schliessen. Solche Dinge werden natürlich bestraft. Ob nun die Begründung etwas besser oder schlechter formuliert ist, sie ist immer sinnvoll wenn sie erläutert wieso gerade dieses *Medium* einen Herzpunkt verdient. Alleine die Angabe der Begründung, so hoffen wir, wir die Benutzer stärker zum Nachdenken anregen und das Niveau dieser Plattform heben.


Zensor            
Nefex am 16.06.2009 22:37 (Kommentar)    4    1  
Nefex
Interessant dies nochmal zu lesen, es ist tatsächlich so wie ich es auch in Erinnerung hatte und trotzdem hab ich heute diese Mail bekommen. In der Mail steht drin das man keine Herzpunkte mehr vergeben darf, weil man dies die letzten 60 Tage nicht getan hat, weil einer der sowas in 60 Tagen nicht macht ja auch sonst nie tut - komisch, die Statistik sagt was anderes. Also soll man sich die Mühe einer sorgfältigen Auswahl machen, eine nette Begründung dazu schreiben und dadurch auch Beiträge von hoher Qualität auszeichnen, wie passt das mit einem Zeitdruck von 60 Tagen zusammen? Wenn einer täglich durch die Medien stöbert mag das ja vielleicht ein angemessener Zeitrahmen sein, aber dass kann doch nicht der Maßstab sein, oder doch?
Zudem kommt noch das man sich erstmal bewusst sein muss, dass man gerade mal wieder die Möglichkeit hat einen solchen Herzpunkt zu vergeben, darüber gibts ja keine Mail. Vielleicht hätte ich doch eher mal einen Sympathieherzpunkt mit fadenscheiniger Begründung vergeben sollen.
Nun, genug geschrieben, hab ja dann wohl für jetzt und alle Zeit nichts mehr mit der Vergabe solcher Herzpunkte zu tun. Finde diese Praxis befremdlich, btw. obiger Text sagt zu diesem gar nix -> Wie wäre es mit einem Update?


Neuen Kommentar oder Ergänzung schreiben
Überschrift Kommentar Ergänzung

Ich habe die Richtlinen zum Schreiben von Kommentaren, gelesen und verstanden. Ich habe sie bei meinem/r Kommentar/Ergänzung beachtet.


Rechtliche Hinweise: Der/die Autor/in hat mit dem Einstellen dieses Inhaltes IRCLOVE von jeder Art von Einwendungen und Einsprüchen seitens Dritter freigestellt. Sollte hier Ihrer Meinung nach das gültige deutsche Recht in irgendeiner Weise verletzt werden, wenden Sie sich bitte vorrangig an den Verfasser. Informieren Sie uns bitte gleichzeitig per Mail an service@irclove.de.
Verarbeitungszeit: 0.0551 sek.