Über IRCLOVE Persönlichkeiten Copyright-Informationen anzeigen Bibliothek des Autors anzeigen Nachricht an Autor schreiben


Träumerei am See Eigenwerk
von Zauberwesen aus der Kategorie Gedicht - Gefühle, Liebe - Erotik

G E D I C H T E
Meine Gedanken - Worte - die aus mir fließen ...
Erstellt:    25.09.2010 13:52 2326 Lesungen, 3.6KB


Liege hier an diesem schönen See,
sag’ zum Fussball und zur Sorgenwelt adieu.
Will einfach nur die Augen schließen –
die Sonne und den See genießen.
Will von schönen Dingen träumen,
will nicht mehr so viel versäumen.
In meinen Träumen kann ich fliegen,
will geborgen in Deinen Armen liegen.
Will Lust und Leidenschaft erleben,
hab’ so viel Sinnlichkeit zu geben.
Sehn mich nach Geborgenheit,
gepaart mit Lust und Zärtlichkeit.
Der Erde fern, dem Himmel nah,
bin ich immer für Dich da.
Will Ekstase und Leidenschaft pur,
am liebsten in der freien Natur.
Will Dich spüren,
Dich berühren.
Dein Innerstes nach außen kehren.
Und Dich in Sachen Liebe neu belehren.
Ich geb’ Dir Wärme und Sinnlichkeit,
Du schenkst mir Deine Zärtlichkeit.
Bist endlich dann wie ich soweit,
bist für was Neues, Unbekanntes bereit.
Musst Dich für nichts und niemanden schämen,
lerne nur, Dich anzunehmen.
Steh’ zu Deiner Lust,
vergiß den ganzen Alltagsfrust.
Du hast nur dieses eine Leben,
wir können uns viel Gutes geben.
Gib’ Deinem Leben einen Sinn,
vertrau auf Dich, nimm’ es nicht hin,
dass andere über Dich bestimmen,

nachts nackt im kühlen Abendsee schwimmen.
sei frei und genieß’ mit allen Sinnen.
Sex und Lust frei auszuleben,
Dein Körper soll vor Lust erbeben,
das alle wirst Du noch erleben.
Will Dich einfach glücklich machen,
mit Dir gemeinsam auch mal lachen.
Über interessante Dinge sprechen,
manche Vorurteile brechen.
Tabulos, grenzenlos sich fallen lassen,
und sich begehrlich anzufassen.
Genieße einfach unsere Lust,
vergiß den ganzen schädlichen Frust.
Liege in der Sonne und fühle mich einfach gut,
vorbei ist meine Wut ...
angesichts der Bosheit um mich herum,
manche Menschen sind einfach nur dumm.
Der See ist warm und zugleich kalt,
angenehm kühl ist’s im nahen Wald.
Liegt unter einem alten Baum,
genieße meinen schönen Traum.
Ich träume von den schönen Sachen,
die wir beide gemeinsam machen.
Im See, mit Lust und Leidenschaft,
hast mir viel sinnliche Freude gemacht.
Will Dich mit all meinen Sinnen genießen,
und dann den Abend beschließen.
Will verrückte Sachen machen,
will Dich spüren, mit Dir lachen.
Will Dich in mir, auf mir...
und ich weiß, es gefällt Dir ...
eben so gut wie mir.


Möchte Sex mit Dir erleben,
hab so viel Sinnlichkeit zu geben.
Viel Sehnsucht, ungestillte Gier will ich stillen,
werde Dir fast jeden Wunsch erfüllen.
Will Dich ganz tief in mir fühlen,
will meine heiße Begierde abkühlen.
Will Dich nackt an meinem Körper spüren,
will Dich küssen, Dich berühren.
Im Wasser ist’s besonders gut,
das tut dem Körpergefühl sehr gut.
Das Vollblutweib ist neu erwacht,
was hast Du nur mit mir gemacht?
Will Dich genießen mit allen Sinnen,
will ihn in mir ganz tief drinnen.
Will ihn fest und hart,
aber auch mal langsam und fast zart.
Will Dich küssen, Dich berühren,
will Dich in mir, auf mir spüren.
Will von hinten genommen werden,
ist mit das Schönste hier auf Erden.
Will Dich genießen im Mondenschein,
sitze hier und bin ganz allein.
Bin verdorben, aber auch engelsgleich,
mal fordernd, aber auch mal weich.
Will Dich fühlen, riechen, schmecken,
will Deinen Körpersaft lecken,
will Dir so viel Gutes tun,
und danach in Deinen Armen ruh’n.
Werde nun den Traum beschließen,
und die Gedanken weiter genießen.
Hab’s mir schon wieder selbst gemacht,
schön war’s nun sag’ ich Gute Nacht.
­Ingrid G., Sommer 2009

­

­


­­­­
Anmelden, eigene Werke veröffentlichen und Teil der Autorengemeinschaft werden - 100% kostenfrei (Infos)
Username: Passwort: EMail:


Deuter            
zwerg1960 am 11.02.2012 10:07 (Kommentar)    1  
zwerg1960
schönes Gedicht was du da Geschrieben hast
Anfänger            
Lukasmeier am 23.08.2014 16:06 (Kommentar)  
Lukasmeier
Verdorben und engelsgleich...Danke für diese Einblicke!


Neuen Kommentar oder Ergänzung schreiben
Überschrift Kommentar Ergänzung

Ich habe die Richtlinen zum Schreiben von Kommentaren, gelesen und verstanden. Ich habe sie bei meinem/r Kommentar/Ergänzung beachtet.


Rechtliche Hinweise: Der/die Autor/in hat mit dem Einstellen dieses Inhaltes IRCLOVE von jeder Art von Einwendungen und Einsprüchen seitens Dritter freigestellt. Sollte hier Ihrer Meinung nach das gültige deutsche Recht in irgendeiner Weise verletzt werden, wenden Sie sich bitte vorrangig an den Verfasser. Informieren Sie uns bitte gleichzeitig per Mail an service@irclove.de.
Verarbeitungszeit: 0.0518 sek.